PERGAMONMUSEUM BERLIN

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Planung Ihres Besuchs im Pergamonmuseum, darunter die historischen und architektonischen Schätze, die Sammlung und die Öffnungszeiten

Wichtige Information: Das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin ist seit dem 23. Oktober 2023 aufgrund von Sanierungsarbeiten im Rahmen des "Masterplans Museumsinsel" voraussichtlich bis zum Frühjahr 2027 für Besucher geschlossen. Die Ausstellung "Das Panorama" des Pergamonmuseums ist während dieser Zeit weiterhin zugänglich.

GESCHICHTE / ARCHITEKTUR

Geschichte des Pergamonmuseums Berlin

Das Pergamonmuseum, das Herzstück der Museumsinsel Berlin, ist ein absolutes Muss und zählt zu den meistbesuchten und bedeutendsten Museen der Stadt. Es ist Teil des UNESCO-Welterbes.

Der Name "Pergamon" bezieht sich auf einen Bezirk in der Provinz Izmir in der Türkei. Die Ausstellungsstücke, die heute im Museum präsentiert werden, darunter der Pergamonaltar, sind auf die Entdeckungen zurückzuführen, die der deutsche Ingenieur Carl Humann in der Region gemacht hat


Im 19. Jahrhundert begannen deutsche Forscher nach der Entdeckung von Troja durch den berühmten Kaufmann und Archäologen Heinrich Schliemann eine regelrechte Welle von Ausgrabungen. Sie erkundeten Orte wie Pergamon, Milet, Babylon, Uruk, Assur und Ägypten. Zu dieser Zeit erlaubte das Osmanische Reich, das die Region kontrollierte, die Ausfuhr wichtiger archäologischer Funde nach Berlin. 

Das Pergamonmuseum wurde 1930 als jüngste Erweiterung der Museumsinsel Berlin eröffnet. Der Entwurf des Museums wurde ursprünglich 1906 von Alfred Messel initiiert und nach seinem Tod von Ludwig Hoffmann fertiggestellt.

Architektur des Pergamonmuseums Berlin

In den frühen 1900er Jahren hegte Wilhelm von Bode, Direktor des Kaiser-Friedrich-Museums, die Vision eines großen dreiflügeligen Museums, das Platz bieten sollte, für die zahlreichen Artefakte, die bei den laufenden Ausgrabungen entdeckt wurden. Diese Vorstellung wurde inspiriert von der Idee, Werke der antiken Architektur, der Kunst des Nahen Ostens und des islamischen Kulturkreises unter einem Dach zu vereinen.

Unter der Leitung von Ludwig Hoffmann wurde zwischen 1910 und 1930 das Pergamonmuseum errichtet, wobei Alfred Messel das Museum im klassizistischen Stil entworfen hatte, jedoch in vereinfachter Form. Trotz der Herausforderungen, die der Erste Weltkrieg mit sich brachte, wurde der Bau des Museums fortgesetzt und schließlich 1930 feierlich eröffnet.

Der dreiflügelige Komplex besticht durch seine einfache und archaische Architektur. Die Fassaden des Pergamonmuseums präsentieren prächtige Details, monumentale Eingänge und kunstvolle Verzierungen, die an die Pracht antiker Zivilisationen erinnern. Diese architektonischen Elemente, inspiriert von der antiken Welt, schaffen eine visuelle Verbindung zu den kostbaren Schätzen im Inneren des Museums und verbinden historische Bezüge mit zeitgenössischer Ästhetik auf meisterhafte Weise.

Das Innere des Museums wurde sorgfältig gestaltet, um den Besuchern ein dynamisches und intensives Erlebnis zu bieten. Insgesamt unterstreicht die Architektur des Pergamonmuseums die Bedeutung der ausgestellten Artefakte, hebt ihre Einzigartigkeit hervor und bietet den Besuchern eine fesselnde Reise durch Zeit und Kultur, während sie die außergewöhnliche Architektur des Museums und seine unvergleichliche Sammlung erkunden


Dauerausstellung und Sammlungen des Pergamonmuseums 

Das Pergamonmuseum in Berlin beherbergt derzeit drei sehr wichtige und sehenswerte Sammlungen.

Lernen wir diese drei Sammlungen näher kennen:

1. Antikensammlung (Sammlung klassischer Altertümer)

Diese Ausstellung umfasst Sammlungen antiker griechischer und römischer Baudenkmäler. Sie ist in drei separaten Museumsgebäuden auf der Museumsinsel Berlin ausgestellt. Das beeindruckendste Ausstellungsstück aus der antiken griechischen Kunst ist der Pergamonaltar, ein Meisterwerk aus der hellenistischen Ära. Ein weiteres faszinierendes Stück ist das Tor von Milet, ein beeindruckendes Beispiel römischer Architektur.

*Der Pergamonaltar wird voraussichtlich bis zum Jahr 2025 nicht zugänglich sein.

2. Vorderasiatisches Museum (Museum für den Alten Orient)

In dieser Abteilung des Pergamonmuseums finden Sie Artefakte aus den Regionen Mesopotamien, Syrien und Anatolien. Diese bemerkenswerten Stücke umfassen fast 270.000 Objekte aus Babil, Assur, Uruk und Sam'al. In architektonischer Hinsicht können Sie hier die gewaltigen Rekonstruktionen des Ischtar-Tors und der Prozessionsstraße von Babylon besichtigen. Unbedingt ansehen sollten Sie sich die Keilschrift auf Tontafeln, die ältesten bekannten Schriftstücke der Geschichte.

3. Museum für Islamische Kunst

Diese Ausstellung enthält sehr bedeutende und einzigartige Artefakte aus der islamischen Welt. Die Artefakte umfassen sowohl dekorative Kunst als auch archäologische Stücke.

Besonders beeindruckend sind die kunstvoll verzierte Steinfassade des Kalifenpalastes in Mschatta (Jordanien) und das berühmte Aleppo-Zimmer mit seinen bunt bemalten Holztafeln (Syrien).

Highlights der Sammlung

- Pergamonaltar

- Markttor von Milet

- Ishtar-Tor mit der Prozessionsstraße von Babylon

- Mschatta-Fassade

Pergamonmuseum Tickets & Touren

Berlin-Pergamon-Museum-Entrance-Ticket

- Besuchen Sie den berühmtesten Teil der Berliner Museumsinsel

- Sehen Sie die Hauptattraktionen: das farbenfrohe Ishtar-Tor und die Prozessionsstraße von Babylon

- Bestaunen Sie die reich verzierte Steinfassade des Mschatta-Palastes

14,00

4.6

  • Nicht rückzahlbar
  • Gültig 1 Tag
  • Inklusive Audioguide

- Erkunden Sie alle Museen der Museumsinsel Berlin, darunter das Alte Museum, das Neue Museum, das Bodemuseum, Das Panorama und die Alte Nationalgalerie, mit diesem Ticket, das für einen einzigen Tag gilt.

- Tauchen Sie ein in die antike griechische und römische Kultur und in die fesselnde Vergangenheit.

- Bestaunen Sie ägyptische Schätze und Kunstwerke aus verschiedenen Epochen.

- Machen Sie das Beste aus Ihrem Besuch, indem Sie die langen Warteschlangen an den einzelnen Museen umgehen.

24,00

4.7

  • Nicht rückzahlbar
  • Dauer 1 Tag
  • Ohne Anstehen
Pergamon-Museum--The-Panorama-Exhibition-by-Yadegar-Asisi

- Zugang zum Pergamonmuseum - Das Panorama, die neue Ausstellung von Yadegar Asisi

- Tauchen Sie ein in eine einzigartige, panoramische Darstellung einer antiken römischen Stadt

- Sehen Sie wichtige Stücke aus der Sammlung des Museums, darunter eine digitale Version des Pergamonaltars

14,00

4.7

  • Sofortige Bestätigung
  • Flexible Dauer
  • Digitales Ticket
Berlin-WelcomeCard-Public-Transport-Museum-Island

- Profitieren Sie von freier Fahrt mit dem ÖPNV in den Berliner AB- oder ABC-Zonen.

- Erkunden Sie Top-Sehenswürdigkeiten wie Madame Tussauds und den Berliner Fernsehturm

- Erhalten Sie 25-50 % Ermäßigung auf ausgewählte Attraktionen, Museen, Bootsfahrten, Restaurants, etc.

- Sie erhalten außerdem einen Stadtführer (einschließlich Stadtplan) in Deutsch und Englisch.

54,00

4.3

  • Sofortige Bestätigung
  • Flexible Dauer
  • Digitales Ticket
Plan Your Visit to the Pergamon Museum Berlin

Planen Sie Ihren Besuch im Pergamonmuseum Berlin

Standort & Adresse

James-Simon-Galerie, Bodestraße, 10178 Berlin.

(Der Eingang zum Museum befindet sich hier.)

Anfahrt zum Pergamonmuseum

- S-Bahn: Friedrichstraße, Hackescher Markt

- U-Bahn: Museumsinsel (U5)

- Straßenbahn: Am Kupfergraben, Hackescher Markt

- Bus: Staatsoper, Lustgarten, Friedrichstraße

>> Details zur Anfahrt

Öffnungszeiten

Seit dem 23. Oktober 2023 ist das Pergamonmuseum wegen Sanierungsarbeiten im Rahmen des "Masterplans Museumsinsel" bis zum Frühjahr 2027 für Besucher geschlossen. >> Zu den Öffnungszeiten der Museumsinsel Berlin

* Täglich geöffnet von 09:00 - 19:00 Uhr (montags geschlossen)

* Das Panorama des Pergamonmuseums bleibt während der Schließung des Pergamonmuseums geöffnet.

* Die Öffnungszeiten können sich bei besonderen Anlässen ändern.

Wissenswertes vor dem Besuch des Pergamonmuseums Berlin

Für die Aufbewahrung von Mänteln und sperrigen Gegenständen, die während einer Ausstellung ein Sicherheitsproblem darstellen könnten, steht eine Garderobe zur Verfügung. In einigen Museen wird dafür eine geringe Gebühr erhoben, daher ist es ratsam, etwas Kleingeld dabei zu haben.

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei. Vergessen Sie nicht, den Ausweis Ihrer Kinder mitzubringen.

Bitte lesen Sie die Regeln Ihres Museumstickets sorgfältig durch. Beachten Sie, dass Sie die Museen innerhalb des auf der Eintrittskarte angegebenen Zeitfensters betreten müssen

In Berlin ist der Sonntag ein freier Museumstag. Allerdings ist auch für diese Museen eine Reservierung erforderlich.

Das Pergamonmuseum ist ein weitläufiges Museum. Wir empfehlen, gemütliche Sportschuhe zu tragen, da Sie viel laufen werden.

Wir empfehlen die Teilnahme an Führungen oder Audiotouren, um die umfangreiche Geschichte des Pergamonmuseums zu verstehen und sein kulturelles Erbe bequem zu erkunden.

Häufig gestellte Fragen zum Pergamonmuseum in Berlin

Wofür ist das Pergamonmuseum bekannt?

Das Pergamonmuseum in Berlin beherbergt drei sehr wichtige und sehenswerte Sammlungen. Berühmt ist es jedoch für den Pergamonaltar (180-160 v. Chr.).  > Ausführliche Informationen über das Pergamonmuseum

Lohnt sich der Besuch der Ausstellung Pergamon das Panorama?

Das Asisi-Panorama im Pergamonmuseum bietet ein leicht verständliche und monumentale Ausstellung mit einem 360°-Blick auf eine antike Stadt in Kleinasien.

Wie lange brauche Ich für meinen Besuch im Pergamonmuseum?

Dies kann je nach Ihrem Interesse variieren. Es wird jedoch empfohlen, mindestens 2 Stunden für Ihren Besuch im Pergamonmuseum einzuplanen. > Weitere Informationen zur Besuchsdauer

Warum ist das Pergamonmuseum in Berlin?

Pergamon (Bergama) ist ein Bezirk in der Provinz Izmir in der Türkei. Der Pergamonaltar, eines der am meisten bewunderten Werke aus der hellenistischen Epoche, wird seit 1910 in Berlin ausgestellt. Dies ist auf die Entdeckungen zurückzuführen, die der deutsche Ingenieur Carl Humann in der Region gemacht hat.


Warum ist der Pergamonaltar so wichtig?

Monumentale architektonische Projekte, darunter der Pergamonaltar, dienten den Attaliden als wichtiges Mittel, um ihre Legitimität als rechtmäßige Nachfolger des Alexanderreiches und damit das Erbe des klassischen Griechenlands zu bekräftigen. Der Altar steht prominent im Vordergrund, während ein Modell der Akropolis von Pergamon zu sehen ist.

Warum Ist das PergamonMuseum geschlossen?

Seit dem 23. Oktober 2023 ist das Pergamonmuseum auf der Berliner Museumsinsel wegen notwendiger Sanierungsarbeiten im Rahmen des "Masterplans Museumsinsel" bis zum Frühjahr 2027 für Besuche geschlossen.